Online Speicher & Backup Vergleich 2018

vaultAus jeder Ecke hört man heutzutage etwas von Online Festplatten und Cloud Diensten. Doch wenige Wissen was Cloud Dienste genau sind. Auf so einer Online Festplatte kann man seine eigenen Daten vom heimischen PC hochladen und von überall darauf zugreifen.




Für die meisten solcher Onlinefestplatten gibt es auch Mobile Apps um über das Smartphone drauf zu zu greifen. So erspart man sich den Kauf von teuren externen oder internen Festplatten und kann seine Daten einfach mit Freunden teilen.

Anbieter solcher Cloud Dienste gibt es zu sehr viele. Große und zuverlässige Anbieter im Überblick:

Online Festplatten Vergleich:

Unter der Onlinebackup-Anbieter Liste finden Sie einige Tipps zur Wahl des richtigen Cloud-Providers.

Onlinefestplatte von Livedrive.com

Livedrive.com
Livedrive wurde im Dezember 2008 gegründet und auf den Markt gebracht und ist heute einer der größten Cloud Dienste überhaupt mit über 500.000 Kunden und gewann mehrere Awards und Auszeichnungen.

Der Kunde hat auch hier drei Pakete zur Auswahl. Über die Backup Option hat man für 6$ im Monat die Möglichkeit von seinem ganzen PC ein Backup zu machen. Mit der Briefcase Option hat man 2TB Online Speicher. Die Option kostet 12$ im Monat und für 16$ im Monat hat man mit 5TB Online Speicher massenhaft Platz und kann seine Daten überall einsehen.

Vertragslauftzeiten von einem Monat, 3 Monaten oder einem Jahr werden angeboten und werden automatisch erneuert sofern diese nicht gekündigt werden.

Die Server von Livedrive stehen in Europa und werden durchgehend von technischem Personal überwacht, damit sie nicht zusammen fallen und die Kundendaten nicht weiter gegeben werden. An Kundenservice bietet Livedrive einen Telefonsupport oder Hilfe per E-Mail, an die sich die Kunden bei fragen wenden können.




Onlinefestplatte bei JustCloud.com

Justcloud.com
Der Cloud Dienst Justcloud.com ist seit 2011 auf dem Markt. Das Unternehmen gehört wie viele andere Cloud Dienste zur der Firma Justdevelopit. Es hat weitere Dienste im Angebot, wie zum Beispiel Backup Dienste. Justdevelopit hat seinen Sitz in Whiteley in England. Für Privatkunden gibt es drei verschiedene Produkte im Angebot.

Zum einen ist es das Home Paket für 4,49 im Angebot. Dadurch hat man 75GB Online Speicher. Ein weiteres Paket mit 250GB Online Speicher bietet die Premium Variante für 4,95 im Monat. Oder man hat die Möglichkeit auf eine Unlimited Version für 6,95 pro Monat. Dadurch gibt es unbegrenzen Online Speicherplatz.

Will man den Dienst nutzen muss man sich registrieren und ein Programm downloaden und installieren. Dann können die Daten ausgewählt werden, die in der Cloud gespeichert werden sollen.

Wie lange der Vertrag läuft kann selbst bestimmt werden. Man hat die Wahl zwischen einem Monat, 6 Monate, einem Jahr und Zwei Jahren. Dieser Verlängert sich automatisch, sofern er nicht gekündigt wird. Wenn man vorzeitig kündigen will, muss man eine extra Gebühl zahlen, die „Early Termination Fee“. Diese hat eine Höhe von 14,95 Euro.

Die Server von Justcloud sind ebenfalls in England unter gebracht und werden ständig überwacht, sodass es keinen Zutritt durch unbefugte gibt.
Der Kundenservice von justcloud bietet ein Help-Center, in dem man sich über alle Produkte informieren kann. In den FAQ’s findet man ebenfalls alle wichtigen Fragen.

Cloudfestplatte bei Sugarsync.com

SugarSync.com
SugarSync hat seinen Cloud Dienst 2008 gestartet. Der Sitz der Firma ist in San Mateo, Kalefornien, wo auch die Server stehen. Werbung macht SugarSync mit Prominenten Kunden, die den Dienst nutzen, wie der France Telecom-Orange oder Korea Telecom.

Für seine Kunden hat SugarSync Vier Pakete im Angebot.

30GB für 4,99$/Monat, 60GB für 9,99$/Monat, 100GB für 14,99$/Monat oder 250GB für 24,99$/Monat.

Es gibt eine Vertragslaufzeit von einem Monat oder einem Jahr, wobei man bei der einjährigen günstigere Konditionen erhält. Kündigen kann man den Vertrag momentan nur über den Kundenservice. Dazu muss man eine E-Mail an SugarSync senden.

Die Server, die auch in San Mateo, Kaliformien stehen, sind unter strengen Regeln zum Zutritt verboten. Nur bei schwerwiegenden Problemen darf sich technisches Personal in den Server-Räumen aufhalten.

SugarSync bietet den Kunden als Kundenservice eine Hilfe Community in der man sich austauschen und auch mit dem Team Kontakt aufnehmen kann. Des weiteren werden Video Tutorials zur Verfügung gestellt und ein E-Mail Support.

Online Datensicherung in der Telekom Cloud

Telekom Cloud
Die Telekom ist heute der größte Europäische Anbieter im Bereich der Telekommunikation.
Sie wurde 1995 privatisiert und hat weltweit Standorte in 50 Länden und außerdem über 230.000 Mitarbeiter.

Die Telekom bietet 3 Pakete an. Die Option „Mail & Cloud S“ ist kostenlos und bietet 1GB Mail Speicher und zusätzlich 25GB Cloudspeicher an.
Mit der Option „Mail & Cloud M“ erhält man 15GB Mail Speicher und 50GB Cloudspeicher für 4,95 pro Monat. Sie ist 3 Monate kostenlos bei Bestellung.
„Mail & Cloud L“ bietet 15GB Mail Speicher und 100GB Cloudspeicher. Für 9,95 im Monat.

Die Vertragslaufzeiten der kostenpflichtigen Optionen dauern immer nur einen Monat und sind 6 Werktage vor Verlängerung zu kündigen. Telekom hat ihre Server innerhalb Deutschlands und besitzen eine TÜV Zertifizierung.

Für die Kunden stehen ein E-Mail Support und eine Hotline für Fragen zur Verfügung.

Online Backup mit Zipcloud

zipcloud.com
zipcloud ist wie justcloud.com und gehört ebenfalls zu der Firmenkette justdevelopit. Genauso ist sie seit 2011 auf dem Markt und bietet Cloud Dienste für die Kunden an.

Die Produkte sind genau die selben, die auch justcloud.com anbietet.

Auch der Inhaber, Justdevelop.it ist identisch mit dem Inhaber von JustCloud.

Online Speicherplatz mit dem Strato Hidrive

Strato HiDrive
Die Firma Strato wurde 1997 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Berlin. Außerdem ist sie in Spanien, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Italien aktiv. Sie gehört zur Deutschen Telekom AG.

Der Kunde hat 5 Produkte zur Auswahl. „HiDrive Media 20“ für 1,49 Euro im Monat und 20GB Speicher. „HiDrive Media 100“ für 4,90 Euro im Monat und 100GB Speicher. Die Option „HiDrive Pro 1000“ bietet 1TB Online Speicher für 19,95 Euro im Monat an. Dazu gibt es Gratis eine NAS-Box. Für 79 Euro Monatlich gibt es 2,5TB Online Speicher, die dem Kunden zur Verfügung stehen. Alle Optionen haben einen Einrichtungspreis von einmalig 9,90 Euro. Die Verträge laufen 24 Monate lang.

Nach de Registrierung lädt man sich das Programm dazu runter und kann seinen „HiDrive“ einrichten.
Die Server der Firma stehen ebenfalls in Deutschland und werden ständig gewartet und überwacht, damit keine Unbefugten Zutritt haben.
Für die Nutzer gibt es einen Telefonsupport und einige Videos, die den Nutzern helfen sollen.

Online Backup mit CloudSigma

Cloud Sigma
Cloud Sigma ist eine Infrastructure as a Service Firma. Sie hat ihren Hauptsitz in Zürich in der Schweiz. Sie bietet keinen Hosting an sich an, sondern spezialisiert sich auf die Rechenleistung und dient damit eher Selbständigen oder Firmen.

Durch die Einstellung der Rechenleistung des Servers mit Hilfe eines Kostenrechners wird der zu zahlende Preis erstellt.

Vertragslaufzeiten sind wählbar von 1,3,6 Monaten und 1, 2, 3 Jahren. Diese sind 30 Tage vor Ablauf zu kündigen. Die Server der Firma stehen in der Schweiz und laufen unter strengster Verschlüsselung, damit nichts an die Öffentlichkeit gelangt.

Für die Kunden ist zeitweise ein Live-Chat eingerichtet. Außerdem gibt es ein Häufig gestellte Fragen Rubrik, unter der man sich erkundigen kann.


 

Hinweise zur Wahl des richtigen Onlinefestplatten-Anbieters

Wie weiter oben zu sehen ist, gibt es auf dem Markt bereits zahlreiche Anbieter von Online Backup-Diensten, die sich in ihrem Funktionsumfang, dem Preis, den Sicherheitsstandards und der Bedienbarkeit ihrer Software unterscheiden. Deswegen ist es gerade für Einsteiger in das Thema nicht so einfach, den passenden Anbieter zu finden.

Kostenlose Testversion?

Da das Lesen von Leistungsangeboten und der Vergleich mit anderen Anbietern viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es hilfreich, dass die meisten Dienste eine kostenlose Probeversion anbieten. Von dieser sollte ein Kunde unbedingt Gebrauch machen, bevor er sich für einen kostenpflichtigen Tarif entscheidet. So kann er am schnellsten herausfinden, ob das Backup Angebot zu ihm passt.

Online Backup Verschlüsselung & Datensicherheit

Bei Online Backup-Angeboten sollte die Sicherheit der Benutzerdaten eine sehr hohe Priorität haben. Die meisten Anbieter geben an, wie die Daten bei ihnen verschlüsselt werden. Dabei ist es wichtig, dass die Provider die Daten so übertragen, dass keine unverschlüsselten Dateien den Computer des Kunden verlassen. Auch die Verbindung sollte bereits verschlüsselt werden, um die Backup-Daten vor Angreifern zu schützen. Hilfreiche Tipps dazu finden sich auch bei Cloud Vergleich.

Achtung NSA: Wo stehen die Cloud-Datacenter?

Online Backup-Provider, welche die Kundendaten in Deutschland speichern, sind Anbietern, welche die Daten ins Ausland verlagern, vorzuziehen. Denn in Deutschland gespeicherte Daten unterliegen auch dem deutschen Datenschutzgesetz. Befinden sich die Daten hingegeben in einem anderen Land, dann bedeutet das auch eine andere Rechtslage, sodass es im Zweifelsfall schwierig werden kann, an die Daten heranzukommen.

Wie ist der Support des Anbieters?

Weiterhin sollte bei der Wahl des Backup-Anbieters darauf geachtet werden, dass der Dienst einen telefonischen Support anbietet. Besonders im Falle eines Datenverlustes wäre es ärgerlich, wenn der Kunde tagelang auf die Beantwortung einer E-Mail warten müsste oder mit automatisch generierten Standard-Mails abgefertigt würde.

Datensicherung prüfen und wiederherstellen

Wenn die Wahl für einen bestimmten Anbieter gefallen ist, kann das regelmäßige Online Backup eingerichtet werden. Damit ist es aber noch nicht getan, denn obwohl Online Backups häufig als wartungsfreie Sicherungsalternative dargestellt werden, empfiehlt es sich regelmäßig zu überprüfen, ob der Backup-Vorgang fehlerfrei ist. Zudem bietet es sich an, regelmäßig einzelne Datenmengen aus dem durchgeführten Online Backup wiederherzustellen, um zu überprüfen, ob die Daten noch lesbar sind.

Erst ein Offline Backup macht Online Festplatten perfekt

Trotz der Tatsache, dass ein regelmäßiges Online Backup sehr bequem ist, sollten sich Computer-Nutzer nicht ausschließlich auf diese Methode verlassen, denn bei der Datensicherung gilt generell: Redundanz ist hilfreich. Sollte im Falle eines Datenverlustes das erst vor wenigen Tagen online angelegte Backup nicht wiederherstellbar sein, dann ist es eine Erleichterung für den Nutzer, wenn er wenigstens noch eine drei Wochen alte Sicherung auf der externen Festplatte hat, auf die er zurückgreifen kann.




Das gilt übrigens auch für die Verwendung von Cloud-Software-Diensten wie Buchhaltungsservices oder andere Cloud-basierte Systeme, bei denen sich die Kunden darauf verlassen, dass der Cloud-Service immer alles sicher speichern wird. Allerdings besteht bei Clouddiensten grundsätzlich auch das Risiko, dass sie kurzfristig verschwinden, Opfer eines Ransomware-Angriffs werden oder aus einem anderen Grund die Kundendaten plötzlich nicht mehr haben. Daher ist es empfohlen sich seine Daten auch von solchen Diensten regelmäßig per Datenexport nachause zu sichern.

Das perfekte Backup-Konzept sollte demnach immer aus einer lokalen und einer online Datensicherung bestehen.